Alle Jugendlichen können früher oder später in Situationen geraten, in denen ihnen Alkohol oder Drogen angeboten werden. Da ist es wichtig, dass sie sich abgrenzen und Nein sagen können. Der beste Schutz besteht deshalb darin, dass Ihr Kind Mut, Selbstvertrauen und Selbstverantwortung entwickelt. Mit Kindern muss man altersgerecht über Drogen und Alkohol reden – es ist sehr wichtig, dass sie wissen, dass Drogen und Alkohol existieren und missbraucht werden können. Bei grösseren Kindern lohnt es sich, mit ihnen über die Schädlichkeit von Tabak, Alkohol und Drogen zu sprechen. Sachliche Informationen helfen mehr als Drohungen.  Bei Fragen können Sie sich an die Suchtberatung Obwalden suchtberatung(at)ow.ch wenden. Auf der Website Sucht Schweiz finden Sie weitere Informationen sowie Angaben zum Beratungstelefon.

Scroll to Top