Drittstaatsangehörige mit einer Niederlassungsbewilligung für die Schweiz (Ausweis C) dürfen ihre Ehepartnerin bzw. ihren Ehepartner oder im Fall von gleichgeschlechtlichen Paaren die Partnerin bzw. den Partner ihrer eingetragenen Partnerschaft in die Schweiz holen. Zudem können Kinder bis zum 18. Lebensjahr im Familiennachzug zuwandern. Die (Ehe-)Partnerin oder der (Ehe-)Partner sowie Kinder zwischen dem 12. und 18. Lebensjahr erhalten eine Aufenthaltsbewilligung (Ausweis B) und nach fünf Jahren Aufenthalt in der Schweiz eine Niederlassungsbewilligung (Ausweis C). Diese Personen dürfen einer Arbeit nachgehen, müssen dies aber der Abteilung Migration im Amt für Arbeit des Kantons Obwalden mitteilen. Kinder unter 12 Jahren erhalten direkt eine Niederlassungsbewilligung (Ausweis C).

Drittstaatsangehörige mit einer Aufenthaltsbewilligung (Ausweis B) haben kein Recht auf Familiennachzug, er kann jedoch bewilligt werden, wenn die Bedingungen für den Familiennachzug erfüllt sind (für Details dazu sehen Sie Frage 6).

Die notwendigen Antragsformulare und Merkblätter für den Kanton Obwalden finden Sie hier. Weitere Informationen zum Familiennachzug erhalten Sie hier.

Scroll to Top