Ein Notfall ist eine lebensgefährliche Situation. In den meisten öffentlichen Spitälern gibt es eine Notfallstation, die 24 Stunden offen ist. Sie ist aber für schwerwiegende Fälle vorgesehen. Gehen Sie deshalb bei einem Notfall immer zuerst zu Ihrem Hausarzt oder Ihrer Hausärztin. Viele Hausärzte kommen in dringenden Situationen auch zu Ihnen nach Hause. Ist der Hausarzt oder die Hausärztin nicht erreichbar, gibt der Anrufbeantworter Auskunft über seine Stellvertretung oder den Dienstarzt.

Im Kanton Obwalden ist die Notfallstation im Spital Sarnen. Rund um die Uhr und während 365 Tagen werden Patientinnen und Patienten versorgt, die umgehend eine medizinische Behandlung benötigen.

Ein interdisziplinäres Team von Fachärzten und kompetenten Pflegefachpersonen gewährleistet eine professionelle medizinische Erstversorgung.

Das Leistungsangebot Notfallstation Sarnen:

  • Aufnahme und Betreuung von Patientinnen und Patienten jeden Alters in den Fachbereichen Chirurgie, Medizin, Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Psychiatrie
  • Triage, Diagnostik und Einleitung der weiteren Behandlung
  • Ambulante Nachkontrolle
  • Tel.: 041 666 41 20

Wenn ein Mensch in Ihrer Nähe einen Notfall erleidet (z.B. einen Unfall), ist die Erste Hilfe das Wichtigste. Dabei müssen lebenswichtige Körperfunktionen wie das Bewusstsein, die Atmung und der Kreislauf sichergestellt werden. Was genau zu tun ist, kann man in einem Kurs lernen. In einer Notfallsituation ist schnelles Handeln wichtig. Über die Telefonnummer 144 erreichen Sie den Rettungsdienst und den Krankenwagen. Geben Sie beim Anruf folgende Informationen durch:

  • Ihren Namen,
  • von wo rufen Sie an,
  • was ist geschehen,
  • wie viele Personen sind beteiligt/verletzt
  • was haben Sie schon unternommen?

Einen Teil der Kosten für die Ambulanz müssen die Patienten selbst bezahlen.

Wichtige Notfallnummern:

  • Ambulanz 144
  • Polizei 117
  • Feuerwehr 118

Bei Verdacht auf eine Vergiftung (z.B. durch Pilze oder Chemikalien) hilft die Notfallnummer 145 des Toxikologischen Informationszentrums weiter: Sie können rund um die Uhr anrufen und erhalten kostenlos ärztliche Auskunft zu Vergiftungen.

Scroll to Top